~ drama blog ~

gebloggte drama impressionen

Sonntag, 24. Februar 2008

It Started With A Kiss

Angezogen vom Titel dieser Serie (Ja, Küsse ziehen bei mir immer), hatte ich mich zum ersten Mal an ein Drama aus Taiwan gewagt. Auch was ich von der Story gelesen hatte, hat mich sehr neugierig gemacht.

Seit zwei Jahren ist Xiang Qin in Zhi Shu verliebt und eines Tages fasst sie sich Mut und gibt ihm endlich, ohne wirklich drüber nachzudenken, einen Liebesbrief - der von ihm völlig ignoriert wird. Er ist das Genie der Schule, hat bei allen Prüfungen volle Punktzahl und hält von so einem "dummen" Mädchen wie Xiang Qin aus der F-Klasse (der schlechtesten Klasse der Schule. Er ist in der besten, der A-Klasse) nicht viel. Und als ob der Tag für Xiang Qin nicht schon schlimm genug wäre, zerstört ein Erdbeben auch noch das Haus, in das sie gerade mit ihrem Vater eingezogen ist. Doch zum Glück erfährt ein alter Schulfreund ihres Vaters von dem Unglück und bietet ihnen an, dass sie bei ihm wohnen können. Doch dieser ist zufällig auch noch der Vater von Zhi Shu...

Diese Serie ist einfach wunderschön und deshalb auch eine der wenigen, die ich bereits mehr als ein mal gesehen habe. Xiang Qin ist einfach zu lustig gespielt von Ariel Lyn. Sie ist vielleicht nicht immer die hellste, aber es ist ist einfach zu drollig zu beobachten, wie sie sich in Gedanken die seltsamsten Situationen mit Zhi Shu ausmalt. Und es macht einfach Spaß zu beobachten, wie Zhi Shu sie reizt (ich liebe die Szenen, in denen er mit seinem Gesicht ganz nah an ihres geht und sie komplett verwirrt). Dann gab es noch zwei anderen Charaktere, die mich einfach begeistert haben. Zum einen war das Jiro Wang, ein Schüler aus der F-Klasse, der in Xiang Qin schon seine zukünftige Frau sieht, bereits Hochzeitspläne schmiedet und natürlich eine tierische Wut auf Zhi Shu hat. Ein wirklich liebenswerter Tollpatsch. Und zum anderen Zhi Shus Mutter, die sich nichts sehnlicher wünscht, als Xiang Qin als Schwiegertochter zu haben und alles unternimmt, damit die beiden irgendwie zusammenfinden. Sie gibt Xiang Qin auch oft Tips, wie sie sich verhalten soll, um sein Herz zu gewinnen. Aber leider ist Xiang Qins Umsetzung meist etwas mangelhaft.
Wunderschön fand ich es, die langsame Entwicklung zwischen den Hauptcharakteren zu beobachten. Zu sehen, dass Zhi Shu Seiten an Xiang Qin entdeckt, die er gar nicht so schlecht findet. Dass er sich heimlich für sie freut, als sie es auf Platz 100 der Prüfungsbesten schafft. Dass er ihr hilft zu kochen, als sie, als jemand, der überhaupt nicht kochen kann, zum Kochen im Tennistrainingslager eingeteilt wird.
Was vielleicht am Anfang ein wenig stört (mich zumindest), war die Qualität der Serie. Ich war die japanischen und koreanischen Serien gewohnt, in Breitbild, HD-TV und bester Tonqualität. It Started With A Kiss ist nicht ganz so brilliant von der Auflösung her und Hallen und großen Räumen hallt der Ton sehr stark und es wirkt etwas amateurhaft teilweise. Aber nach wenigen Minuten hat man sich dran gewöhnt und bald ist man eh von den charakteren so fasziniert, dass es einem eh egal ist.
Wer gerne schöne Soundtracks hört, dem kann ich den von diesem Drama nur empfehlen. Besonders das Titellied "Say That U Love Me" ist es wert, es sich immer wieder anzuhören.

Und diejenigen, denen dieses Drama so sehr gefallen hat wie mir können schon anfangen die zweite Staffel zu gucken, die zur Zeit ausgestrahlt wird.

So hatte sich Xiang Qin die Übergabe des Liebesbriefes nicht vorgestellt.

Zhi Shu weiß, wie er Xiang Qin verunsichern kann.

Ah Jin hat vorgesorgt...

Mit Xiang Qin ist Chaos vorprogrammiert.


LG, yummy

Labels: , , ,