~ drama blog ~

gebloggte drama impressionen

Mittwoch, 9. Januar 2008

Witch Amusement

Nachdem ich von My Girl so begeistert war, habe ich nach mehr Dramen dieser Art gesucht und bein auf Witch Amusement gestoßen. Es war vom selben Regisseur und versprach ähnlich gut zu sein. Jedenfalls auf den ersten Blick...

Die Geschäftsfrau Ma Yoo Hee wird in ihrem Unternehmen von allen nur "die Hexe" genannt, weil sie eine sehr raue Art hat mit ihren Untergebenen umzuspringen. Ebenso ist sie in der Männerwelt gefürchtet. Seit langer Zeit geht sie auf Blind Dates, um den richtigen Mann kennen zu lernen, aber mit ihrem sehr konservativem Kleidungsstil und ihrer schroffen Art verschreckt sie alle potentiellen Partner. Nachdem zudem ihr Haushälter das falsche Wasser gekauft hat, ist sie nun auch noch auf der Suche nach einem neuen. Allerdings findet sich keiner, der für sie arbeiten möchte.
Eines Tages stößt sie jedoch wortwörtlich mit Chae Moo Ryong zusammen. Um seine Schulden abzuarbeiten für die Beschädigung ihres Autos, fängt er an bei ihr als Haushälter zu arbeiten und wird kurz darauf auch noch ihr persönlicher Coach für Beziehungsangelegenheiten. Gleichzeitig hat er beschlossen seinen Traum zu verwirklichen Koch zu werden und sein Medizinstudium hinzuschmeißen. Allerdings dürfen seine Eltern davon nichts wissen, daher gibt er vor ein Jahr im Ausland zu studieren und zieht statt dessen bei Yoo Hee ein.
Er sorgt dafür, dass sie sich einer kompletten Verwandlung unterzieht und plötzlich interessieren sich auch ihr alter Freund Johnny Kruger und ihre erste Liebe Joon Ha für sie. Und nebenbei scheint Moo Ryong selbst gefühle für sie zu entwickeln...

Für mich klang das, was ich von Witch Amusement gelesen hatte sehr verheißungsvoll und daher dauerte es auch nicht lange, bis mich entschied diese Serie zu gucken. Allerdings sollte sich herausstellen, dass die Serie aus ihrer leider so guten Idee nicht viel gemacht hatte. Die Charaktere fand ich alle viel zu langweilig und vorhersehbar und besonders Yoo Hee, von der ich die meiste Entwicklung erwartet hatte, schien immer die gleiche zu bleiben (trotz Verwandlung). Sie war bis zum Ende egoistisch und ich habe weder verstanden, warum Moo Ryong sich in sie verliebt hat, noch inwiefern sie wirklich in ihn verliebt war. Johnny Kruger kam mir immer etwas unbeholfen vor und mir wollte einfach nicht in den Kopf, warum er sich nicht mehr um sie bemühte, wenn er wirklich in sie verknallt war. Und Joon Ha war sowieso scheinbar nur als "der Bösewicht" der Serie vorgesehen.
Der Rest des Dramas war ein ständiges hin und her zwischen allen Charakteren und es gab keine wirklichen Wendungen oder Höhepunkte, die es irgendwie spannend gemacht hätten für mich. Selbst das Ende fand ich langweilig und es brachte bei mir nur den Gedanken hervor: "Wie? War's das jetzt?"
Zusammenfassend kann ich sagen, dass Witch Amusement jetzt auch nicht das schlechteste Drama ist und es durchaus lustige Szenen hat. Ich kann auch nicht sagen, dass es mir überhaupt keinen Spaß gemacht hat das Drama zu schauen (besonders die ersten Folgen waren sehr amüsant und sehenswert), aber es gibt einfach bessere. Vielleicht hatte ich auch einfach nur zu viel erwartet. Wer also zu viel Zeit hat und partout kein besseres Drama findet, kann es sich anschauen, alle anderen sollten lieber erstmal die Dramen anschauen, die sich lohnen.

Sie wird nicht grundlos als "Hexe" bezeichnet...

Eine gute Miene zum Bösen Spiel beim Date mit der "Hexe" ist wohl angebracht.

It's Johnny!

Aus dem Entlein ist ein Schwan geworden... zumindest äußerlich.

LG, yummy

Labels: , , , ,

2 Kommentare:

  • Am/um 9. Januar 2008 23:00 , OpenID mitsubachii meinte...

    Ich kann nur ein bissi zustimmen. XD Ich mag den Senpai nicht wirklich von ihr. Und ich hab ELF Folgen gebraucht, bis ich ihn erkannt ab. Weil er doch in Goong den tollen Yul gespielt hat *seufz*

    Ich mag Moo Ryong so gern, ich hab alles andere ignoriert. XD Das sich Yoo Hee nicht entwickelt fand ich nur gut - endlich mal was realistisches. Ich änder mich ja auch nicht von einem Tag auf den anderen, nur weil ich ne neue Firsur und keine Brille mehr hab. <.< Und Johnny war SO toll. XDDD Ich mag den Typ, besonders weil er irgendwie nur so halb auf Yoo Hee steht. Ich glaub das war sein Sinn, dass er einfach aufgibt weil er sieht, dass er sie eher als Freundin will und nicht liebt. Das hat sowieso nur Moo Ryong angestachelt. *nod*

    Ah, und Sung-Mi war toll - endlich mal eine, die nicht so ne verdammte...Tennis-Spielerin is. Sie war nicht so böse, wie die ganzen Tussis in anderen Dramen was sie unglaublich sympathisch macht. ^^

    Wenn ich drüber nachdenk hats wirklich keine Höhepunkte gegeben und das Ende war einfach nur "WTF???? NEIIIIIN!" aber es is sicher kein so schlechtes Drama. ^^ Also im Großteil kann ich dir nur Zustimmen. <3

    *knuff*

     
  • Am/um 10. Januar 2008 01:00 , Blogger yummy meinte...

    Ich glaube mein Problem war, dass ich es direkt nach My Girl geguckt habe. An das kam es einfach nicht heran. Aber Moo Ryong fand ich auch toll <3 Besonders hat er so ein tolles Lächeln *dahin-schmelz*

    Unrealistisch ist es schon, wenn man sich von einem Tag auf den anderen ändert, aber sie war ja auch in der letzten Folge des Drama noch wie am Anfang und dann hab ich mich gefragt, wozu die ganze Sache dann gut war o__O stimmt, realistischer ist es so.

     

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite