~ drama blog ~

gebloggte drama impressionen

Mittwoch, 2. Januar 2008

Meteor Garden I

Jaaa... lange habe ich überlegt, ob ich dieses Drama wirklich schauen soll. Zum einen wurde es hoch gelobt. In einer Quelle habe ich sogar gelesen, es würde von vielen für das beste TW-Drama überhaupt gehalten, auf der anderen Seite gab es Meinungen wie "Die Darsteller können nicht schauspielern.", "Das ganze Drama kommt sehr steif rüber." "Standard Geschichte 'Hass verwandelt sich in Liebe'" und ähnliches.
Aber nun habe ich mich doch durchgerungen es anzuschauen. Fand ich doch das japanische Drama Hana Yori Dango, das den selben Manga als Vorlage hat, sehr unterhaltsam

Zuerst einmal: Worum geht es überhaupt?
Na klar, um die Liebe. An einem College für "reiche Kinder" haben vier verwöhnte Schnösel, die sich selber F4 (Flowers Four) nennen, die Macht. Ihre Eltern sind wohlhabend und kontrollieren die ganze Schule. Daher können sie sich auch alles erlauben. Sie haben sogar die Macht dazu, andere von der Schule werfen lassen. Und dann ist da Shan Cai (Makino Tsukushi im Original), ein bürgerliches Mädchen, dessen Eltern all ihre Ersparnisse aufwenden, damit es dieses College besuchen kann, in der Hoffnung, sie lernt dort einen reichen Mann kennen, um so all ihre finanziellen Sorgen zu lösen.
Als eine Freundin von Shan Cai in Konflikt mit den F4 gerät, verteidigt sie diese und wird so selbst zum Ziel der vier reichen Kinder. Im Gegensatz zu den vorigen "Opfern" lässt sie sich aber nicht so leicht unterkriegen und beeindruckt damit Dao Ming Si (Doumyouji Tsukasa), der in seinem ganzen Leben noch nie auf Widerstand gestoßen ist. Schließlich fängt er sich an in dieses "gewöhnliche" Mädchen zu verlieben, das sich allerdings selbst bereit in Hua Ze Lei (Hanazawa Rui) verliebt hat, ein anderes Mitglied der F4.

Meine Kommentare bezüglich dieses Dramas werden jetzt hauptsächlich aus Vergleichen zu Hana Yori Dango bestehen, weil ich beim anschauen dieser Serie einfach immer denken musste: 'Ach, das haben sie in der japanischen Version aber besser gemacht.' oder aber 'Ja, sorum ist es doch viel besser.'

Auch wenn beide Dramen sehr ähnlich sind, sind die Storyabläufe doch oft verschieden oder in anderer Reihenfolge, so dass es sich grundsätzlich erstmal lohnt auch die TW-Version zu schauen, wenn man die J-Version schon kennt.
Zum einen stimmt es, dass die schauspielerische Leistung eher schwach war, aber ich fand es trotzdem sehr amüsant. Mir hat gefallen, dass einige Sachen sehr viel logischer waren als bei Hana Yori Dango (diese Apfelgeschichte in der ersten und diese komische Selbstmordgeschichte in der zweiten Staffel waren einfach zu sehr an den Haaren herbei gezogen) und es alles einen etwas runderen Eindruck machte, weil es nicht in zwei Staffeln unterteilt war und man sich nicht mitten in der Story überlegen musste, wie man die Geschichte nochmal neu aufrollt.
Auch die Charaktere der F4 waren mir viel sympathischer. Dao Ming Si/Doumyouji Tsukasa hat auf mich endlich mal den Eindruck gemacht, als wäre es bei ihm wirklich Liebe und nicht nur so eine Art "gern haben", wie ich bei Hana Yori Dango immer das Gefühl hatte. Auch Hua Ze Lei/Hanazawa Rui war viel ausführlicher beschrieben und auch interessanter. Aber mein persönlicher Favorit gegen Ende hin war Xi Men/Nishikado Soujiroh. Ich hätte so gerne mehr von ihm und Xiao You/Matsuoka Yuki gesehen. Der Playboy und das unschuldige Mädchen. Irgendwie reißt mich sowas mehr mit als dieses ständige zusammenkommen und trennen von Shan Cai und Dao Ming Si.
Und genau das war auch der Punkt der mich am meisten genervt hat. Dao Ming Si war zu Shan Cai immer voller Liebe, hat sie umworben und sie spielt die ganze Zeit mit ihm rum. Und als sie dann merkt, dass sie ihn liebt, sticht sie ihm vorher lieber noch 4-5 Mal ins Herz, als dass sie es gesteht. Eine total anstrengende Person, die gerne mal rumknutscht, aber dann denjenigen im Regen stehen lässt. Makino Tsukushi dagegen war wirklich eine Person die ich bewundert habe, die liebenswert war, irgendwie auch süß mit ihrer Art und einfach nur toll besetzt mit Inoue Mao. Makino war auch sehr viel klarer in ihrem Verhalten und wirkte damit auch viel stärker, was den Charakter von ihr auch ausmachen sollte. Deshalb hat Doumyouji sie ja auch geliebt. Bei Shan Cai hab ich mich echt irgendwann gefragt, warum Dao Ming Si immer noch hinter ihr her ist und sie nicht einfach stehen lässt.
Ein weiterer absoluter Nervpunkt waren Shan Cais Eltern. In Hana Yori Dango waren sie witzig, haben lustige Wortspiele gemacht und hatten wirklich nur gute Absichten für ihre Tochter. Hier sind sie nervig, besonders die Mutter ist eine alte Kreischtante. Ich hab immer die Lautstärke kleiner gemacht, wenn sie angefangen hat rumzuschreien. Zudem war fast alles, was die Eltern taten rein egoistisch und allen Dingen haben sie sich immer darauf verlassen, dass Shan Cai schon alles regeln wird in Bezug auf ihre Zukunft und ihre Finanzen. Die einzige gute Szene war, als Shan Cais Mutter das Salz über Dao Ming Sis Mutter gekippt hat, als diese ihr Geld als Bestechnung anbot. Aber selbst die wurde wieder ruiniert, als sie dann hinterher sagte, sie hat das nur gemacht, weil sie weiß, dass sie mehr kriegen kann. Wirklich zum kotzen solche Eltern.

Alles in allem trotzdem ein Drama das ich weiterempfehlen kann, mit vielen Höhen und tiefen zum mitfiebern und im Gegensatz zu Hana Yori Dango einer Spur mehr Romantik (die ich doch so liebe).

Was soll man machen, wenn das ganze College gegen einen ist?

Warum landen in Dramen alle immer auf fremden Mündern?

Mein Traumpaar ^__^

"Du hast da was an der Backe!"

LG, yummy

Labels: , , ,

2 Kommentare:

  • Am/um 2. Januar 2008 18:29 , OpenID mitsubachii meinte...

    Ah, yummy, der Blog ist eine tolle Idee! Hätte ich das bei dir nicht schon gesehen hätte ich jetzt glatt selbst angefangen Dramen zu bewerten. Vl. kann ich ja mal die eine oder andere Bewertung in deinen Blog überlaufen lassen? Genug gesehen hab ich ja schon. =D

    Ich find den Vergleich mit HYD total gut, wobei ich ehrlich sagen muss, dass ichs bei Meteor Garden nicht länger als bis FOlge 14 der ersten Staffel ausgehalten hab. ^^'' Barbie bei aller liebe, aber sie ist wirklich nicht die Beste in der Serie ^^'' (In Corner with love spielt sie VIEL besser.)

    Gute Bewertung. ^^

    Lg Honey

     
  • Am/um 2. Januar 2008 18:47 , Blogger yummy meinte...

    Hey, das find ich ja cool, dass es gleich nen comment von dir gibt *freu* Ich finde das ne gute Idee, dass du auch bloggen willst. Ich würde dich auf jeden Fall verlinkung oder du schreibst bei mir mit. mal schauen. Ich bin gerade bei Folge 27 von MG I, aber die hat überlänge und deshalb quäle ich mich gerade *lol*

    Ich fand Barbie auch um längen besser in Mars. Ein so schönes Drama ^.^ (werd ich auch noch was zu schreiben).

     

Kommentar veröffentlichen

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite